Freizeit

Die Elbe Elster Region allgemein ist geprägt von einer wohltuend sanften Landschaft mit reizvollen Highlights der Natur, Stätten der Industriehistorie und Varianten der aktiven Erholung, besonders mit Radeln, Wandern und Wasserwandern.

 

Die Stadt Bad Liebenwerda im Besonderen bietet eine Fülle an Kultur und interessanten Veranstaltungen. Viele Angebote für die aktive Gesundheits- und Freizeitgestaltung sowie liebevoll gepflegte Park- und Grünanlagen mit Promenaden zur Entspannung gehören zu den besonderen Merkmalen der Kurstadt. Eine künstlerische Szene von Musik und Theater bereichern das Portfolio.

 

Begeben Sie sich auf die Suche nach den vielen Spuren und Zeugnissen aus vergangenen Zeiten, sie erzählen die spannende Geschichte der Stadt und der Region.

» Erleben
  • die ständiger Marionettenausstellung
    im Heimatmuseum am Fuße des Lubwartturm
  • das Elster-Natoureum Maasdorf:
    Ausstellungs- und Besichtigungsbereich, Miniaturlandschaft mit Gartenbahn, Erlebnisgarten, Sport- und Spielplatz
    Liebenwerdaer Straße 2, Bad Liebenwerda/ OT Maasdorf, Telefon: 035341 49736
    Öffnungszeiten:
    vom 01. April bis 31. Oktober von 10:00 bis 18:00 Uhr
    vom 01. November bis 31. März von 10:00 bis 16:00 Uhr
  • den Erlebnis- und Miniaturenpark „Kleine Lausitz“
    mit Modelllandschaft, Modelbahn, Mini-Lausitzring, Parkeisenbahn
    Furtbrückwiese 1, Elsterwerda, Telefon: 03533 487797, www.kleine-lausitz.de
  • den Tierpark Finsterwalde
    An der Bürgerheide, Finsterwalde
  • den Naturpark „Niederlausitzer Heidelandschaft“
    Naturparkhaus Besucherzentrum
    Markt 20, Bad Liebenwerda, Telefon: 035341 471594, www.naturpark-nlh.de
  • den Pomologischer Garten Döllingen
    Willkommen im Apfelparadies! Besonders beliebt ist die Zeit der Apfelblüte sowie der erntereifen Äpfel in der größten Streuobstregion des Landes Brandenburg. Auf der gleichnamigen Apfeltour können aktive Radfahrer im wahrsten Sinne des Wortes alles über die beliebteste Frucht der Region erfahren.
    Plessa/ OT Döllingen, Telefon: 035341 61512,  www.pomologischer-garten.de
 
» Aktivsein
  •  durch Radfahren, Radwandern
innerhalb des gut ausgebauten Radwegenetzes: kaum Berge und viel Natur mit kulinarischen Meilensteinen, so lässt sich das Land erkunden. Auch bieten sich Strecken für sportlich Ambitionierte entlang von Fernradwegen oder Entdeckerrouten als organisierte Mehrtagesangebote an:
  • Kohle-Wind-Wassertour: Wind- und Wassermühlen, Förderbrücke F 60, Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft
  • Fürst-Pückler Weg als Energieroute: Erlebniskraftwerk Plessa, Brikettfabrik Louise, Förderbrücke F 60
  • Apfelroute: während der aufschlussreichen Tour erleben Sie die Schönheit der Natur in der Region und erfahren viel über Anbau alter und neuer Apfeltorten, deren Verarbeitung und dürfen sie auch kosten
  • Tagesausflug mit Kunsterlebnis: Kleine Ateliers, Galerien und kunstvoll gestaltetet Gartenanlagen gilt es auf der Route zu entdecken
Fahrradvermietung, Kartenmaterial bestellen oder Touren buchen:
Tourismusverband, Elbe-Elster-Land e.V.,
Markt 20, 04924 Bad Liebenwerda,
Telefon: 035341 30652
www.elbe-elster-land.de
  • durch Stadttouren
  • 2,5 km Stadtführung mit Stadtführerin in historischem Kostüm durch den Altstadtkern von Bad Liebenwerda ab Lubwartturm, Burgplatz (aktuelle Termine bei Tourist Information)
  • 5 km jeden 3. Samstag im Monat Stadtführung:  visuell, kulturell und geschichtlich ab Fontaneklinik (aktuelle Termine bei Tourist Information)
  • durch Wandern
direkt von Bad Liebenwerda aus gehen unzählige Wanderwege aller Streckenlängen in die Niederlausitzer Heidelandschaft:
  • 4 km kurze Planetenwanderweg in Sonnewalde
  • 7 km Erlebniswanderung um das Niedermoor des geheimnisvollen Loben,
  • 13 km lange Wanderung zum Industriedenkmal Brikettfabrik
  • Heidebergturm
  • 17 km langen Wandertour nach Falkenberg, eine idyllisch gelegene Kleinstadt
  • 18 km lange Wanderung "Silbergras und Heidesand" führt Sie durch den Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft.
  • 20 km Grenzsteinwanderung, entlang der ehemaligen preußisch-sächsischen Grenze zum
  • 32 km langen Wandertour um Hohenleipisch und die Sächsischen Schradenberge
  • oder Wanderungen bei jeder eine Ziegen mitführen, die das Gepäck transportiert oder mit Eselbegleitung, welche das Gepäck oder kleine Kinder tragen.
  • durch Reiten/ Ausfahrten

auf dem Pferderücken vom ersten Probieren bis zum Ausreiten,  Wanderreiten, Touren mit Gästeführer zu Pferd oder einfach gemütlich auf einem Kremser mitfahren, es bieten sich viele Möglichkeiten z.B. bei

  • Reiterhof Schüler
  • Pferdeunternehmen Peter Hering
  • Reitsportgemeinschaft Oschätzchen
  • durch Angeln
Sportfischer erwarten viele Seen, Flüsse und Bächen oder Weiher mit einem großen Angebot an Fischen
  • Spinn- oder Stippfischen, Raub- oder Friedfischen möglich
  • Angeln ohne Angelschein (nur!) auf Friedfische in Brandenburg erlaubt, aber ebenfalls unbedingt Fischereiabgabemarke und eine Angelkarte für das entsprechende Gewässer erwerben
  • Informationen zu Angelstellen und Fischereiabgabe/Angelkarte für jeweiliges Gewässer sowie Ausrüstung z. B. bei:
    ASV Schwarze-Elster e.V., Heinrich-Heine-Str. 1c, Bad Liebenwerda, Telefon 035341 14464
    Angel- und Sportshop Gerhard Selle, Bahnhofstraße 57, Bad Liebenwerda, Tel: 035341 2203
  • durch Baden/ Schwimmen
  • Lausitztherme Wonnemar mit 25 m Schwimmerbecken, Außenbecken mit Strömungskanal, Wellenbecken, Lazy River mit Außenschleife, Rutschentower u.v.m.
  • im Sommer das idyllisch gelegenen "Waldbad Zeischa" mit bester Wasserqualität
  • im Sommer der Badesee im Erholungsgebiet Grünewalder Lauch (Anfahrt von Gorden-Staupitz)
  • durch Nordic Walking / Jogging
  • im Juni Deutsche Walking-Tag im Kurpark an der Musikmuschel
  • Nordic Walking Präventionskurse im Epikur Zentrum für Gesundheit
  • Joggingrouten von 2,5 km bis 21 km in den Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft
  • durch Wasserwandern
  • auf der schwarzen Elster und deren Nebenarme z. B. Bad Liebenwerda - Wahrenbrück - Neumühl - München;
  • in reizvollen Flusslandschaften und zu Ausflugszielen wie „Kleiner Spreewald Wahrenbrück“ oder Gut Saathain
  • Vermietung von Zweier/Dreierkanadiern und Schlauchbooten,
  • Bootstransfer
  • durch Outdoor Schach
    Vorbestellung erwünscht unter Telefon: 035341- 474956

 

» Entspannen und Kurieren
  • in der Lausitztherme Wonnemar
    mit Saunalandschaft sowie Gesundheits- und Wellnessangeboten
    Öffnungszeiten: Täglich 10 bis 21.00 Uhr, Oktober bis April bis 22 Uhr.
  • im Kurpark
    zum entspannten Wandeln unter mächtigen Eichen, mit dem „Wäldchenbrunnen“ für Kneipanwendungen, einer Minigolfanlage für den Freizeitdpaß, der Konzertmuschel für Kurkonzerte, sowie einer Sportanlage für viele Sportarten
  • mit der Fontana Klinik,
    der Fach- und Rehabilitationsklinik für Orthopädie und Rheumatologie mit verschiedenen Gesundheitsangeboten
  • im Epikur „Zentrum für Gesundheit“
    mit therapeutischen Angeboten, Sportofferten und Kursen in der Gesundheitsakademie
» Geschichte der Kurstadt aufspüren
  • der Lubwartturm,
    das Wahrzeichen der Stadt wurde 1207 als Bergfried einer mittelalterlichen Burg errichtet und war später Teil des Rennaissanceschlosses
  • die Evangelische St.-Nikolai-Kirche,
    in Dr. Martin Luther predigte und den ersten evangelischen Superintendenten Liebenwerdas ins Amt einwies
  • das Rathaus,
    welches bereits seit 1304 an diesem Platz steht
  • der Rossmarkt,
    auf dem in längst vergangenen Zeiten Pferde, Rindern und andere Nutztiere angeboten und verkauft wurden
  • die Kursächsische Postmeilensäule,
    rekonstruiert und 2003 neu aufgestellt
  • das Kreismuseum
    mit der Ausstellung über das mitteldeutsche Wandermarionettentheater und einer Dauerausstellung über die Gebrüder Graun, Komponisten des 18. Jahrhunderts
  • der Barbara-Brunnen am Marktplatz,
    der vom Hirtenmädchen Barbara kündet, die Pestkranke mit Elsterwassern geheilt haben soll
» Ausflüge in die Umgebung
  • zum Heidebergturm Gröden,
    auf der höchsten Erhebung in Brandenburgs, um die fantastischen Aussichten zu genießen und  einen Blick auf den Grenzpunkt der sächsisch-preußischen Grenze zu werfen
  • zum Kleinen Spreewald Wahrenbrück,
    einem einzigartigen Landschaftsgebiet, wo der Fährmann Sie mit dem Kahn durch die verzweigte Flusslandschaft bringt
  • zur Förderbrücke F 60 nach Lichterfeld,
    um den Giganten auf sich wirken zu lassen, Einsichten in den Kohleabbau mitzunehmen oder vom höchsten Punkt der Brücke bis in die Sächsische Schweiz zu schauen
  • zur Brikettfabrik Louise in Domsdorf,
    um die Technik des 19. Jahrhunderts zu erleben und zu staunen wenn die Anlagen in Betrieb gehen
  • zum Erlebnis Kraftwerk Plessa,
    einem authentischer Ort der Arbeits- und Industriegeschichte mit Technik aus der Gründerzeit
  • zum Weißgerbermuseum Dorberlug Kirchhain,
    das als technisches Denkmal die jahrhundertealte Geschichte der Lederherstellung lebendig werden lässt
  • zu den neun alten Mühlen und Wasserkraftwerken
    als malerische Ausflugsziele; sie erzählen Geschichten und sind zum Teil auch Veranstaltungsorte oder bieten kulinarische Beköstigung
» Dabeisein
  • bei sommerlichen Kurkonzerten
    in der Konzertmuschel Kurpark sowie bei Veranstaltungen in der St. Nikolai Kirche
  • bei Aufführungen von Theatergruppen,
    unterhaltsames wie anspruchsvolles Laientheater
  • zur „Lange Nacht des Puppenspiels“,
    regelmäßig im Herbst
  • zur Schloss- und Museumsnacht,
    regelmäßig im August
  • zum „Stadt - und Brunnenfest“,
    gemeinsam mit  den Bad Liebenwerdaer Mineralquellen und mit Elsterlauf, regelmäßig im Mai
  • zur Mühlennacht in der Historischen Mühle Wahrenbrück,
    regelmäßig am ersten Freitag im September

Weitere Angebote und mehr Informationen in der Tourist Information, Roßmarkt 12
Telefon:     +49 (0)35341 628-0
Telefax:     +49 (0)35341 628-28

www.bad-liebenwerda.de


Touristinformation
Roßmarkt 12

04924 Bad Liebenwerda

Telefon: +49 (0) 35341 / 6280
Öffnungszeiten:
Mo 10.00 – 15.00 Uhr,
Di – Fr 10.00 – 20.00 Uhr,
Sa, So 14.00 – 18.00 Uhr
Hotel & Restaurant "Norddeutscher Hof" | Dresdener Straße 2 | 04924 Bad Liebenwerda | E-Mail: info@hotel-badliebenwerda.de